Unsere Webseite verwendet verschiedene Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Mehr Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite sowie Hinweise und Möglichkeiten zur Deaktivierung finden Sie gebündelt auf unserer Informationsseite. Mit Ihrer Zustimmung bestätigen Sie, dass Sie die Informationen zur Verwendung von Cookies gelesen haben und einverstanden sind. Bitte beachten Sie auch unsere weiterführenden Informationen zum Thema Datenschutz.


TDK TDK Electronics · TDK Europe

Induktivitäten

16. Dezember 2014

Robuste Leistungsinduktivitäten für die Automobil-Elektronik

[---Image_alt---] Teaser_LG_de
  • Breiter Temperaturbereich von -55 °C bis +150 °C
  • Verbesserter mechanischer Aufbau und höhere Zuverlässigkeit
  • Qualifiziert nach AEC-Q200

Die TDK Corporation präsentiert eine neue Serie robuster Leistungsinduktivitäten für die Automobil-Elektronik. Die gewickelten SMT-Bauelemente der Serie CLF6045NI-D zeichnen sich aus durch hohe Effizienz und Zuverlässigkeit über einen breiten Temperaturbereich von -55 °C bis + 150 °C. Die Typen der E6-Serie decken ein Spektrum an Induktivitätswerten von 1,0 µH bis 470 µH ab. Mit Abmessungen von 6,3 x 6,0 x 4,5 mm³ sind die Induktivitäten der Serie CLF6045NI-D für Nennströme von 0,28 A bis 6,7 A bei Gleichstrom-Widerständen von 1,1 mΩ bis 1,30 Ω ausgelegt. Die Serienfertigung wird im Februar 2015 beginnen.

Die neuen Bauelemente sind nach AEC-Q200 qualifiziert und erfüllen damit die hohen Anforderungen der Hersteller von Automobil-Elektronik. Dank der Materialkompetenz von TDK sind diese Induktivitäten äußerst widerstandfähig gegen hohe Temperaturen. Bei der neuen Anschlusstechnologie zur Verbindung der Wicklung mit den Pads wird auf einen Lötvorgang verzichtet. Dadurch sind die Bauelemente mechanisch sehr stabil. Der vollautomatisierte Herstellungsprozess sorgt für eine hohe Zuverlässigkeit und gleichbleibend hohe Qualität. Somit eignen sich die neuen Leistungsinduktivitäten für anspruchsvolle Anwend-ungen in der Automobil-Elektronik. Dazu zählen etwa Stromversorgungseinheiten von Motorsteuergeräten sowie Steuerungen von Airbags, ABS oder Beleuchtungssystemen.

Neben den Typen mit Kantenlängen von 6 mm werden in Zukunft auch Induktivitäten mit Kantenlängen von 5 mm, 7 mm, 10 mm und 12,5 mm gefertigt werden, um ein breites Spektrum für eine Vielzahl von Anwendungen anbieten zu können.

Hauptanwendungsgebiete

  • Anspruchsvolle Anwendungen der Automobil-Elektronik wie Stromversorgungseinheiten von Motorsteuergeräten sowie Steuerungen von Airbags, ABS oder Beleuchtungssystemen

Haupteigenschaften und -vorteile

  • Neues, hoch hitzebeständiges Material für einen breiten Temperaturbereich von -55 °C bis +150 °C
  • Hohe mechanische Stabilität und Zuverlässigkeit dank lötfreier Verbindung von Wicklung und Pads.
  • RoHS-kompatibel und für bleifreien Lötprozess nach JEDEC J-STD-020D geeignet

Kenndaten

SerieInduktivität [μH]
bei 100 kHz
Gleichstrom-
Widerstand [Ω]
Nennstrom
I DC 1 [A]
Nennstrom
I DC 2 [A]
CLF6045NI-D1,0 bis 4700,011 bis 1,300,28 bis 6,70,41 bis 4,8

I DC 1: Bezogen auf eine Reduzierung der Anfangsinduktivität um 30 Prozent
I DC 2: Bezogen auf einen Temperaturanstieg von 40 K