Unsere Webseite verwendet verschiedene Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Mehr Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite sowie Hinweise und Möglichkeiten zur Deaktivierung finden Sie gebündelt auf unserer Informationsseite. Mit Ihrer Zustimmung bestätigen Sie, dass Sie die Informationen zur Verwendung von Cookies gelesen haben und einverstanden sind. Bitte beachten Sie auch unsere weiterführenden Informationen zum Thema Datenschutz.


TDK TDK Electronics · TDK Europe

Standort Heidenheim

21. Dezember 2017

70 Jahre Induktivitäten und Kondensatoren aus Deutschland

[---Image_alt---] Teaser_LG

Der Standort Heidenheim ist eines der traditionsreichsten Werke von TDK weltweit. Heute fertigen dort rund 430 Mitarbeiter auf einer Fläche von 29.000 Quadratmetern überwiegend Induktivitäten und Leistungskondensatoren, von denen rund drei Viertel an Kunden aus der Automobil-Industrie geliefert werden.

Mehr als zwei Drittel der produzierten elektronischen Bauelemente sind für den europäischen Markt bestimmt.

Im Wandel der Zeit hat sich der Schwerpunkt des Standorts von der Fertigung hin zu Entwicklung, Prozess-Design und Logistik zur weltweiten Unterstützung des Geschäfts verschoben. Etwa 30 Prozent der Mitarbeiter sind inzwischen auf diesen Geschäftsfeldern tätig. Fertigungs- und Automatisierungskonzepte made in Heidenheim kommen auch in den anderen Werken für Induktivitäten und Kondensatoren zum Einsatz.

Wachsender Umsatzanteil mit Produkten für E-Mobilität

Der Standort stellt unter anderem innovative EPCOS Leistungskondensatoren etwa für Hybrid- und Elektrofahrzeuge her, wo sie in der Stromversorgung des elektrischen Antriebs verbaut werden. Sie stabilisieren die Spannung, speichern Energie und tragen damit zu einer besseren Beschleunigung des Fahrzeugs bei. Der Anteil des in Heidenheim gefertigten Produktangebots, der in zukunftsträchtigen E-Mobilitätsanwendungen zum Einsatz kommt, wächst kontinuierlich und liegt derzeit bei rund 15 Prozent.

[---Image_alt---] Figure_Products
Abbildung 1:

Am Standort Heidenheim werden EPCOS Leistungskondensatoren und Hochstrom-Drosseln sowie TDK Datenleitungsdrosseln der ACT-Serie gefertigt.

Die mit Abstand größten Stückzahlen entfallen auf miniaturisierte Datenleitungsdrosseln. Diese induktiven Bauelemente ermöglichen den störungsfreien Datenaustausch zwischen den elektronischen Steuergeräten im Fahrzeug und werden zunehmend auch in Fahrerassistenzsystemen sowie in den Anwendungsbereichen der Telematik und des autonomen Fahrens eingesetzt.

Investition in modernste Fertigungskonzepte

Weitere Prozessautomatisierung mit modernsten Werkzeugen und Konzepten der Industrie 4.0 kennzeichnet auch die Situation bei der Produktion von Leistungskondensatoren: Das Werk ist gerade dabei, eine vollautomatisierte Fertigungslinie mit mehreren Robotern zu installieren.

[---Image_alt---] Figure_Production
Abbildung 2:

Fertigung von Leistungskondensatoren am Standort Heidenheim.

Profil Standort Heidenheim

Produkte

Induktive Bauelemente
  • Induktivitäten für Datenleitungen
  • Induktivitäten für Leistungsanwendungen
EMV-Filter
  • EMV-Filter für Datenleitungen
  • Design & Application Center für Leistungs-EMV-Filter
Aluminium-Elektrolyt- und Folien-Kondensatoren
  • Design & Application Center für Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren
  • Leistungskondensatoren
  • Schlüsselbauelemente zur Blindleistungskompensation (BLK)

Zertifizierungen

  • ISO 9001
  • ISO/TS 16949
  • ISO 14001
  • ISO 50001

Historie

1947Erste Fertigungshalle
1948Produktion von Widerständen und Kondensatoren
1952Fertigung von Leistungskondensatoren
1956Herstellung bedrahteter Tantal-Kondensatoren
1967Mehr als 20 Gebäude am Standort
1981Deutschlandweit einmalige Gasmotor-Wärmepumpen-Anlage für mehr Energieeffizienz in Betrieb
199610-millionste Datenleitungsdrossel
20101-milliardste Datenleitungsdrossel
2011Erste Fertigungslinie für TDK ACT-Datenleitungsdrosseln
2016Baubeginn für vollautomatisierte Fertigungslinie von PCC-Low-Power-Kondensatoren